Zum Inhalt springen →

Corona-Schutzmaßnahmen Oktober 2021

Auf Grundlage der aktuell geltenden Corona – Schutzverordnung vom 01. Oktober 2021 werden die bislang geltenden Maßnahmen des Ländl. Reit- und Fahrvereines Recklinghausen e.V. angepasst.

Die aktuelle Version der Coronaschutzverordnung orientiert sich nicht länger ausschließlich an der bisherigen Inzidenzzahl. Vielmehr werden Faktoren wie die Auslastung der Intensivbetten sowie die sogenannte 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz einberechnet.

Folgende Maßgaben gelten für den Aufenthalt auf der vereinseigenen Reitanlage:

  • Unterricht und Training (Sportbetrieb) sind im Freien ohne Einschränkung möglich. Für den Sport in der Halle gilt die 3G-Regel, nach der die Personen vollständig geimpft oder genesen oder getestet sein müssen. Entsprechende Nachweise sind dem Reitlehrer, bzw. Übungsleiter vorzulegen.
  • Zusätzlich gelten die allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzregeln.

Was ist unter „Sportbetrieb“ zu verstehen?

Sportbetrieb meint das aktive Sporttreiben in Form von Trainings-, Kurs- und Wettkampfbetrieb, Veranstaltungen, Versammlungen, Bildungsangebote etc. (siehe Landessportbund NRW)

Das Bewegen des Pferdes aus Tierschutzgründen und im Rahmen der Gesunderhaltung des Pferdes fällt nicht unter den Sportbetrieb. Dies erfolgt in der Regel nicht im Gruppenverband. Die 3-G Regel entfällt hierbei. Maskenpflicht und AHA – Regeln sind dennoch einzuhalten.

Sobald innerhalb der Reithalle ein Sportangebot aktiv umgesetzt wird, gilt die 3-G Regel.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht besteht weiterhin in Innenräumen mit Publikumsverkehr (beispielsweise Stallgasse oder Reithalle). Auf das Tragen einer Maske kann aber an festen Sitz- oder Stehplätzen ausnahmsweise verzichtet werden, wenn entweder die Plätze einen Mindestabstand von 1,5 m haben oder alle Personen der 3G-Regel entsprechen. Beim Sport kann die Maske abgenommen werden, wenn es für die Sportausübung erforderlich ist.

Kinder, die das Schulalter noch nicht erreicht haben, sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Was bedeutet 3-G?

„3G“ ist die Kurzformel für Geimpfte und Genesene sowie Getestete. An diese drei Optionen werden bestimmte Kriterien geknüpft:

  • Geimpfte müssen vollständig geimpft sein
  • Genesene haben einen Testnachweis, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt
  • Getestete verfügen über einen Testnachweis (Schnell- oder PCR-Test), der nicht älter als 48 Stunden ist 

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen, bis einschließlich 15 Jahren, als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests, getesteten Personen gleichgestellt.

Überprüfung „3G“

Die Nachweise einer Immunisierung (geimpft oder genesen) oder Testung sind bei Teilnahme am Sportbetrieb durch die verantwortlichen Personen (Reitlehrer etc.) zu kontrollieren.

Personen, die den Nachweis nicht vorzeigen, sind von der Nutzung oder Ausübung der Angebote, Einrichtungen, Veranstaltungen und Tätigkeiten durch die verantwortlichen Personen auszuschließen.

Folgende Maßnahmen werden seitens des Reitvereines zurück genommen:

  • Festgelegte Anbindeplätze auf den Stallgassen werden aufgehoben
  • Rundlauf auf der Reitanlage wird aufgehoben, die Stallgasse darf nunmehr von beiden Richtungen begangen werden.
  • Begrenzung der Anzahl von Reiterinnen und Reitern in einer Reithalle, es gelten die allgemeinen Abstandsregelungen zzgl. „3G“ im Sportbetrieb
  • Kontaktnachverfolgung wird nicht länger umgesetzt

Veröffentlicht in Aktuelles Corona - Schutzmaßnahmen Vereinsnachrichten