Springe zum Inhalt →

Informationen zum Reitschulbetrieb

Wir freuen uns sehr, in Kürze wieder einen, der aktuellen Situation angepassten Reitschulbetrieb aufnehmen zu können. 

Bitte lesen Sie folgende Informationen sorgfältig, sie bilden die Grundlage für eine gelingende Umsetzung im Rahmen der aktuellen Corona – Schutz – Vorgaben.

Aufnahme des Reitschulbetriebes unter Corona - Schutz - Bedingungen

Die Wiederaufnahme des Reitunterrichtes ist an verschiedene Vorgaben des Landes, der kommunalen Ordnungsbehörde sowie an Empfehlung der Reiterlichen Vereinigung geknüpft. Der Vorstand steht in der Verpflichtung, diese Vorgaben nach bestem Wissen und Gewissen umzusetzen und die Einhaltung der Maßnahmen zu überprüfen.

Der Reitschulbetrieb wird nicht wie in bisheriger Form umsetzbar sein, wir freuen uns jedoch, generell wieder eine Form des Reitunterrichtes anbieten zu können. 

Vereinbart wurde eine 14-tägige Erprobungsphase, welche im Anschluss auf die Umsetzung und Einhaltung der Vorgaben seitens des Vorstandes geprüft wird. Je nach Sachlage können hierbei die Bestimmungen des Reit- und Förderunterrichtes verschärft oder gelockert werden. Der Reitverein ist also auf die Mitwirkung aller Beteiligter angewiesen!

Was passiert, wenn die Maßnahmen nicht eingehalten werden?

Öffentliche Sportstätten werden weiterhin durch die kommunale Ordnungsbehörde überprüft. Werden bei einer Überprüfung einer solchen Sportstätte Verstöße gegen die Corona – Schutzauflagen festgestellt, so können Ordnungsgelder in Höhe von bis zu 5000,00€ für den Verein und 250,00€ für die Person selbst erhoben werden. 

Konkret bedeutet dies: Werden die vorgegebenen Hygiene – und Schutzmaßnahmen seitens der Vereinsbesucher nicht berücksichtigt und in Folge dessen ein Verstoß durch eine kommunale Ordnungsbehörde festgestellt, so wird es dem Reitverein Recklinghausen nur schwerlich möglich sein, seinen Fortbestand aufgrund der zu zahlenden Ordnungsgelder, zu sichern. 

Wieviele Pferde / Reiter dürfen pro Unterrichtseinheit teilnehmen?

Der Vorstand hat sich darauf geeinigt, dass pro Reitplatz / Reithalle maximal 4 Pferde gleichzeitig zulässig sind. Somit können auch pro Unterrichtseinheit maximal 4 Pferde / Reiter teilnehmen.

Eine Ausnahme bildet hierbei der Förder- Springunterricht. Hierbei werden die Teilnehmer in Kleingruppen gestaffelt und nacheinander unterrichtet. Näheres hierzu weiter unten.  

Es mag sich die Frage stellen, warum auf den Außenplätzen nicht mehr Reiter zugelassen werden. Dies begründet sich in dem noch nicht beständigen Wetter. Würden auf einem Dressur-Viereck 6 Pferde angemeldet sein und diese aufgrund schlechten Wetters in die Reithalle wechseln müssen, so müssten zwei der Reiter ihre Pferde nehmen und wieder nach Hause fahren. Dies führt zu ungleichen Bedingungen und viel Frust!

Wie oft darf ich pro Woche am Reitunterricht teilnehmen?

Alle unsere Reiter, ob klein oder groß, freuen sich nun endlich wieder los traben zu dürfen. Der Reitverein Recklinghausen möchte in einem ersten Schritt allen Reitern die Möglichkeit bieten, einmal wöchentlich den regulären Reitunterricht oder Förderunterricht wahrzunehmen. Bei Privatpferden gilt die Teilnahme einmal wöchentlich pro Pferd.

Der Reitverein ist bemüht, bei gutem Gelingen und Verlauf der ersten zwei Erprobungswochen weitere Möglichkeiten der Unterrichtsteilnahme zu schaffen. Wir bitten hierbei um ein wenig Geduld, die aktuelle Situation bedarf vieler Überlegungen und kleiner Planungsschritte.

Wie kann ich mich zum regulären Reitunterricht anmelden?

Eine Anmeldung zum regulären Reitunterricht (nicht Förderunterricht) erfolgt ausschließlich über das unten stehende Formular. Hierbei werden Name und Kontaktdaten des Teilnehmers sowie mögliche Wunschtage zur Unterrichtserteilung abgefragt. 

Wichtig!

Eine Teilnahme wird erst nach persönlicher Rücksprache durch den Vorstand verbindlich zugesagt. Das Versenden des notwendigen Formulars entspricht einer Interessensbekundung und keiner verbindlichen Anmeldung.

Was muss ich vor Ort beachten?

Wegeführung
Es wird eine besondere Wegeführung in den Vereinsgebäuden installiert. Diese ist ab Montag, dem 11.05.2020 durch verschiedene Wegweiser beschildert. Insbesondere in der Hauptstallgasse ist das Einhalten der Vorgaben absolut notwendig. Ein „Einbahnstraßen-System“ wird die Laufwege von Reitern und Pferden vorgeben.

Bei Betreten der Hauptstallgasse muss zunächst ein Waschen der Hände und im Anschluss das Eintragen in die Anwesenheitsliste erfolgen.

Besucher und Begleitung
Kindern unter 12 Jahren ist eine erwachsene Begleitperson zugestanden. 

Ab 12 Jahren dürfen sich die Reitschüler*Innen ausschließlich ohne Begleitung weiterer Personen auf dem Vereinsgelände aufhalten. 

Sicherlich gibt es viele Eltern, die den Fahrdienst für ihre Kinder sicherstellen müssen. Dennoch möchten wir Sie bitten, die Wartezeit außerhalb des Vereinsgeländes zu verbringen. Lernen Sie unsere schöne Umgebung durch einen Spaziergang kennen oder vertreiben Sie sich die Wartezeit mit einem guten Buch im Auto. 

Das Stübchen sowie auch die Tribüne in der Reithalle sind vorläufig nicht geöffnet. 

Versorgung und Satteln der Pferde
In der Hauptstallgasse stehen 4 gekennzeichnete Anbindeplätze zur Verfügung. Das Vorbereiten der Pferde für den Reitunterricht erfolgt wie bisher durch die Reitschüler selbst, natürlich unter Aufsicht und Mithilfe des Reitlehrers und einzeln benannter Helfer. 

Während der Vorbereitungen für den Reitunterricht haben die am Reitunterricht teilnehmenden Pferde Vorrang bei der Nutzung der Anbindeplätze. Sicherlich wird es bei den Übergängen zwischen den einzelnen Reitstunden zu Verzögerungen kommen. Wir bitten hierbei um Verständnis und Rücksichtnahme. Die Reitplätze können erst betreten werden, wenn die vorherige Unterrichtseinheit beendet wurde. Hierbei ist auf die maximale Anzahl an Pferden pro Reitplatz/-halle zu achten.

Umsetzung und Anmeldung des Förderunterrichtes

Der Förderunterricht in Springreiten und Dressur findet unter denselben Gegebenheiten statt, wie der reguläre Reitunterricht. Es ergeben sich lediglich geringe Abweichungen…

Anmeldung: 
Die Anmeldung zum Förderunterricht erfolgt nicht via E-Mail sondern über die übliche Liste, welche am Informationsbrett des Vereines in der Hauptstallgasse ausgehangen wird. Auch im Förderunterricht gibt es eine maximale Teilnehmeranzahl von 4 Pferden pro Unterrichtseinheit.

Dressur:
Der Förderunterricht in Dressur startet ab Mittwoch, dem 13.05.2020. Eine Anmeldeliste steht ab Samstag Mittag (09.05.2020) für Eintragungen zur Verfügung. Sie finden diese an der Informationstafel des Vereines in der Hauptstallgasse.

Springreiten:
Der Förderunterricht im Springreiten startet ab Dienstag, dem 12.05.2020. Es wird eine Gruppierung der Teilnehmer, je nach Lernstand, vorgenommen. Die Bekanntgabe der Zeiteinteilung erfolgt ab Montag, dem 11.05.2020 an der Informationstafel.

Nutzung der Reitplätze während des Springreitens:
Das Dressur-Viereck steht zum Schritt-Reiten, der anliegende Paddock zum Abreiten bereit. Auf dem Springplatz selbst sind lediglich die gerade zu unterrichtenden Reitschüler zugelassen. Die benannten Flächen stehen während der Förderschulstunde vorrangig den jeweiligen Reitschülern zur Verfügung. Die übrigen Reiter nutzen bitte in diesem Zeitraum die Reithallen.

Bei Interesse am Reitunterricht bitte folgendes Formular verwenden

Ich möchte am regulären Reitunterricht teilnehmen...

Eine Teilnahme am Reitunterricht wäre mir an folgenden Wochentagen möglich...
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag (Longe)
Sonntag

Ich habe Interesse an folgenden Unterrichtsformen:
Unterricht an der Longe
regulärer Reitunterricht
Förderunterricht (Dressur)
Springunterricht